Was eine Bürgermeisterin leisten kann und muss, ist der Gemeindeentwicklung einen Plan, ein Ziel und eine Richtung geben. Das möchte ich gerne tun.

BÜRGERMEISTERIN FÜR RIEGELSBERG

Riegelsberg ist eine symphatische Gemeinde, ich lebe seit langen Jahren sehr gerne hier. Doch die beiden Ortsteile, Riegelsberg und Walpershofen, können mit Sicherheit noch mehr Lebensqualität  für Jung und Alt bieten. Gute Ideen, wie das aussehen könnte, habe ich in vielen Jahren bürgernaher, aktiver und zupackender Politik gesammelt, habe mich gekümmert und ich war stets offen für Vorschläge – von wem auch immer.

Es war mir immer wichtig, zu erfahren, was die Riegelsberger und Walpershofer Einwohner wollen und welche Lösungsvorschläge sie vorschlagen.

Die Einführung der Bürgerfragestunde vor den Gemeinderatssitzungen gleich zu Beginn meiner Arbeit als Gemeinderätin hat sich da bewährt, auch die Einwohnerbefragung zum Windpark Fröhner Wald war ein gutes Beispiel in der Vergangenheit.

Mitsprache, Transparenz und stets ein offenes Ohr

Die sozialen Medien müssen künftig mehr als bisher zur Information und Kommunikation mit den Einwohnern genutzt werden, aber auch Bürgerversammlungen bei größeren Projekten sind notwendig. Denn ich bin davon überzeugt, dass die Menschen in unserer Gemeinde wissen, was für sie gut ist und was nicht. Das setzt aber voraus, dass sie erfahren, womit sich Verwaltung und Gemeinderat beschäftigen und wie Entscheidungen zustande kommen. Dafür werde ich mich einsetzen. Auch auf das persönliche Gespräch lege ich besonderen Wert. Daher werde ich als Bürgermeisterin der Gemeinde Riegelsberg eine feste Bürgersprechstunde im Rathaus einführen. Für ältere oder nicht mobile Einwohner sollte es auch ein „mobiles Rathaus“ geben, um amtliche Dinge erledigen zu können.

Eine bürgerfreundliche Verkehrspolitik

Ich stehe für eine bessere Verkehrspolitik mit intelligenter Ampelschaltung und konsequentem Vorgehen gegen Raser sowie einer Reduzierung von Autolärm-Belästigung in Wohngebieten. Den Alltagsradverkehr möchte ich unterstützen und stärken, die aufgelegten Förderprogramme des Landes auch für Riegelsberg nutzen. Unsere Gemeinde benötigt ein umfassendes und funktionierendes Verkehrskonzept, auch hinsichtlich der verbesserungsbedürftigen Parkplatz-Situation.

Bezahlbare, barrierefreie Wohnungen

In Riegelsberg müssen wir vorhandenen, erschwinglichen Wohnraum finden und nutzbar machen. Neue Entwicklungen benötigen passende Antworten: So kann die Gemeinde bei Bedarf mit einem „Wohnvermittler“ gezielt helfen. Er kann bei älteren, allein wohnenden Menschen in größeren Häusern bei der Suche nach passenden Mietern helfen und für alle Belange ein Ansprechpartner sein. Auch können sich Generationen gegenseitig unterstützen – jedem zum Vorteil. Im Rathaus können Kontakte untereinander geschaffen werden.

Bei Neubaugebieten muß auf eine angemessene Quote bezahlbarer und barrierefreier Wohnungen geachtet werden.

Wirtschaftliche Vernunft mit Zukunft

Riegelsberg benötigt neue Förderstrukturen für Handel und Gewerbe, ein Gründerzentrum für Kreativwirtschaft soll neuen Schwung in die Gemeinde bringen. Ich möchte ein lebendiges Riegelsberg gestalten, Leerstände bei den Geschäften müssen Chefsache sein. Mit einem gut vernetzten, modernen Marketing kann die Gemeinde die Gewerbetreibenden unterstützen –  das werde ich tun! Unsere Gemeinde hat mit einem Haushaltsdefizit zu kämpfen. Umso wichtiger ist es, gut zu überlegen, wofür Geld ausgegeben oder nicht ausgegeben wird. Steuergelder für Bürgermeister-Geburtstage wird es bei mir nicht geben.

Mehr Gerechtigkeit

Ich möchte, dass es gerecht zugeht in unserer Gemeinde. Das gilt im Umgang mit älteren Menschen, das gilt für Familien mit Kindern genauso wie bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen. Ich möchte weniger Provisorien und Notgruppen, sondern gute Kita-Plätze für alle Kinder. In Zusammenarbeit mit dem Land strebe ich bezahlbare Kita-Beiträge und mittelfristig stufenfreie Beitragsfreiheit an. Schritt für Schritt muss saniert werden: an unseren Schulen und Sportstätten, Straßen und Gehwegen.

Natur und Artenvielfalt

Blumen- und Grünflächenpatenschaften zu unterstützen ist mir ein Anliegen. Lebensräume für Tiere und blühende Randstreifen zu vernetzen ist eine Lebensversicherung für die Artenvielfalt in unserer Gemeinde, z.B. kann der Kreisel Bauer insekten- und bienenfreundlich begrünt werden. Darum werde ich mich kümmern.

Ordnung und Sauberkeit

Damit sich Bürgerinnen und Bürger wohl fühlen, sind Ordnung und Sauberkeit sehr wichtig. Gepflegte Grünflächen, Kreisel und Friedhöfe sollten eine Selbstverständlichkeit sein.

Füreinander - Miteinander

Ich bin selbst Mitglied in Riegelsberger Vereinen und kenne deren Sorgen und Nöte. Für ehrenamtlich engagierte Menschen benötigen wir eine deutlich bessere Wertschätzung  durch gute Rahmenbedingungen für ihre unverzichtbare Arbeit.

Eine besondere Anerkennung und Unterstützung benötigen unsere Rettungsdienste: Feuerwehr, DRK und THW.

Kunst, Kultur und Feste

Das vielfältige Kultur-Angebot der Gemeinde soll unter besonderer Berücksichtigung ortsansässiger Kulturschaffender weiter ausgebaut werden. Das bisherige Feste-Konzept sollte geändert werden. Gebündelte, aber dafür viele attraktive Angebote, ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt gemeinsam mit Gewerbetreibenden, Vereinen, Organisationen und Privatpersonen könnte neuen Schwung in die bisherigen Fest-Planungen unserer Gemeinde bringen.

Modernes Rathaus

Behördengänge sollten auch online erledigt werden können. Dies ist besonders für berufstätige Menschen wichtig, die sich nicht an die Öffnungszeiten des Rathauses halten können. Auch einen modernen Internet-Auftritt unserer Kommune als „Visitenkarte“ nach außen betrachte ich als unabdingbar.
Mit einem elektronischen „Beschwerde“-Briefkasten möchte ich der Bevölkerung Gelegenheit geben, jederzeit mit dem Rathaus zu kommunizieren. Natürlich erhalten Sie von mir dann auch Antworten. Zu zentralen Vorhaben in der Gemeinde soll eine Bürgerbeteiligung möglich sein. Auch als Bürgermeisterin werde ich bürgernah sein: mit Ortsgebiete-Rundgängen, die auch Rücksicht nehmen auf die Belange, die sich durch den demographischen Wandel immer mehr ergeben.

Stimmen für Birgit Huonker